Marktsteft
Bürgerbegehren gegen Solarkraftwerk in Michelfeld wird nicht zugelassen
Foto:
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Marktsteft – Falsche und unzulässige Behauptungen kritisiert die Verwaltung beim vorgelegten Bürgerbegehren. Die Initiatoren geben nicht auf und wollen Rechtsmittel prüfen.

Ein geplantes Bürgerbegehren gegen einen Solarpark bei Michelfeld ist vom Tisch – vorerst. In einer Sondersitzung am Mittwochabend erklärten die Räte (alle drei Rätinnen waren wegen persönlicher Beteiligung von Beratung und Beschlussfassung ausgeschlossen) einstimmig, das Begehren, also den Antrag auf einen Bürgerentscheid, als unzulässig. 2.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.