Positiver Effekt?
Bürohunde: Der Kollege auf vier Pfoten
So sieht es aus, wenn der „Kollege“ einen anhimmelt: Terrier-Mix Karlo sucht Blickkontakt zu Frauchen Melanie Ilg. Deren zweibeiniger Kollege Alfred Teichmann (Hintergrund) schmunzelt.
Foto: Diana Fuchs
Diana Fuchs von Diana Fuchs Die Kitzinger
Kitzingen – Verbessert ein Hund im Büro das Arbeitsklima? In der Kitzinger Stadtverwaltung hat man tierische Erfahrungen gemacht.

Ja, wo isser denn? Der Blick wandert suchend durch den Raum. Da, in der Zimmerecke: Die linke Pfote unterm Kinn, die rechte auf einer Ratte – so liegt Karlo in einem Korb und pennt. Die Ratte ist nicht aus Fleisch und Blut, sondern aus Plüsch. „Sie ist Karlos Lieblingsspielzeug. Wenn wir ins Büro gehen, muss sie mit“, sagt Melanie Ilg schmunzelnd.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.