Willanzheim
Neuwahlen beim katholischen Frauenbund Willanzheim
Die Geehrten (von links) Doris Dorsch, Isabella Schmitt, Helga Fröhlich, Lissi Holz und Heidi Eger.
Die Geehrten (von links) Doris Dorsch, Isabella Schmitt, Helga Fröhlich, Lissi Holz und Heidi Eger.
Gerda Lutz
Willanzheim – Die Willanzheimer Frauen haben für die nächsten vier Jahre wieder eine Vorstandschaft. In ihren Ämtern bestätigt wurden Sigrid Hein als Vorsitzende, Gerda Lutz als Schriftführerin und für die Finanzen ist auch weiterhin Gudrun Wolbert verantwortlich. Neu gewählt wurden Renate Feld als 2. Vorsitzende und Carolin Haupt und Arianne Ochmann vervollständigen als Beisitzerinnen die Vorstandschaft. Doris Dorsch wurde für 20 Jahre Vorstandschaftstätigkeit und Heidi Eger für 16 Jahre aktive Mitarbeit mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Die Kassenprüfung übernehmen Doris Stöcker und Irmgard Stöcker. Geehrt wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft Isabella Schmitt und Mathilde Zobel, für 40 Jahre: Helga Fröhlich und für 20 Jahre: Elisabeth Holz und Ingrid Endrich. Auch neue Mitglieder konnten begrüßt werden: Steffi Fröhlich, Katharina Hein und Ulrike Schiffmeyer. Erstmals nach der Corona Pandemie findet wieder der Frauenbundfasching statt. Mama macht alles, die mentale Last der Familienmanagerinnen ist Thema eines Online-Seminars zu dem Diözesanverband Bamberg einlädt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter info@frauenbund-bamberg.de

Von: Sigrid Hein (Vorsitzende, Kath. Frauenbund Willanzheim)