Baustellen-Crash
Hat Sekundenschlaf schweren Unfall auf A3 verursacht?
Baustellen auf der Autobahn (hier ein Symbolbild) erfordern die volle Aufmerksamkeit.
Karl-Josef Hildenbrand, dpa
F-Signet von Siegfried Sebelka Fränkischer Tag
Kitzingen – 9000 Euro soll ein 60-jähriger Autofahrer nach einem selbst verschuldeten Unfall auf der Autobahn zahlen. Doch das Kitzinger Amtsgericht tut sich schwer, die Sache aufzuarbeiten.

Ende Januar 2022 ist ein Seat-Fahrer gegen 18.30 Uhr in der Autobahnbaustelle bei Rüdenhausen in die Baustellenbegrenzung gefahren. An dem Auto entstand Totalschaden. Zwei weitere Fahrzeuge wurden beschädigt. Unterm Strich entstand an den Autos und der Baustelleneinrichtung ein Schaden von rund 6500 Euro. Die Polizei ging nach der Unfallaufnahme von einem Sekundenschlaf als Unfallursache aus. Damit hatte der Fahrer ein Problem.Wird durch Sekundenschaf ein Unfall verursacht, gilt das als eine Straftat.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.