Freiland-Bewässerung
Tropfenweise Wasser auf dem Gemüse-Feld
Eine Alternative zu den von oben bewässernden Regnern im Freilandgartenbau? Tropfbewässerung funktioniert nicht bei jeder Kultur und nicht bei jedem Boden gleichermaßen.
Foto: Karsten Ahlers/netafim
Tropfenweise Wasser auf dem Feld
Daniela Röllinger von Daniela Röllinger Die Kitzinger
Kitzingen – Lösen Schläuche am und im Boden die Regner auf Salat- und Gemüsefeldern ab? Was bei einer Kultur funktioniert, ist bei einer anderen eher schwierig. Und dann sind da noch der Sandboden und die Kosten.

Lange dünne Schläuche ziehen sich durch den Boden, nur wenige Zentimeter tief. Tröpfchenweise entweicht ihnen Wasser und versorgt die Pflanzen. Ist die Flächenbewässerung mit Tropfschläuchen im Freiland-Gemüsebau die Lösung, um sich für die Trockenheit zu wappnen? Karsten Ahlers stellte die Technik beim Gemüsebautag vor. Und was sagt ein Gartenbauer, der sie schon angewandt hat?

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.