Tierheim
„Chef“ sucht ein Zuhause
„Chef“ wurde im Juli 2008 geboren.
„Chef“ wurde im Juli 2008 geboren.
Foto: Tierheim
Kronach – Der aufgeweckte 13-jährige Kater benötigt ein Zuhause für den Ruhestand.

Wegen einer Allergie des Kindes musste „Chef“ ins Tierheim. Gerade im Alter ist so eine Umgewöhnung für Katzen der reinste Horror. Auch für „Chef“ war es nicht leicht, und so wollte er in den ersten Tagen nichts mit uns zu tun haben. Vermutlich machte er uns für den Schlamassel verantwortlich.

Starker Charakter

Aber „Chef“ ist ein starker Charakter und lässt sich nicht so schnell unterkriegen. Inzwischen hat er sich schon etwas besser eingewöhnt. Lange kann der anhängliche Schmuser ohnehin nicht ohne seine Streicheleinheiten leben.

Obwohl er ein Neuankömmling im Katzenzimmer war, hat „Chef“ sofort alles übernommen und sich zum selbsternannten King gekrönt. Keine Frage, Chef ist die geborene Führungspersönlichkeit, hat er sich doch in seinem bisherigen Leben genügend Lebenserfahrung aneignen können.

Schmust gern

Menschen gegenüber ist er anfangs etwas zurückhaltend und abwartend, aber allzu lange kann er sich dann doch nicht bremsen, denn seine Schmuseleidenschaft geht dann doch mit ihm durch.

Allerdings ist er auch hier ganz der Chef, denn er ist es, der entscheidet, wann, wo und wie lange geschmust wird. Fühlt er sich in seiner Ruhe gestört oder hat gerade keine Lust auf Zärtlichkeiten, kann er unwillig werden und mit Fauchen seine Meinung kundtun.

Deshalb sollte er nicht in eine Familie mit kleinen Kindern vermittelt werden, obwohl er gegen größere, vernünftige Kinder sicher nichts einzuwenden hat.

Mit anderen Katzen versteht er sich ganz gut, aber er sollte besser nicht zu einem ähnlich dominanten Kameraden vermittelt werden, um unnötigen Stress zu vermeiden. An einen katzenfreundlichen Hund könnte er sich bestimmt gewöhnen.

„Chef“ hat früher in einem Dorf gelebt und ist an Freigang gewöhnt. Allein auf eine Wohnung beschränkt zu sein, würde diesen trotz seines Alters unternehmungslustigen Kater nicht auslasten.

Man kann gar nicht glauben, dass Chef wirklich schon 13 Jahre auf seinem grau getigerten Buckel hat. Er wirkt viel jünger, ist aktiv, immer präsent, neugierig und überall dabei.

Interessenten melden sich bei Katrin Meserth, Tierschutzverein Kronach, Ottenhof 2, 96317 Kronach, Telefonnummer: 09261/20111 oder per E-Mail an: tsvkc@gmx.de. red