Gegen Grabräuber
Braucht Kronachs Friedhof Kameras?
Zuletzt hatten es Langfinger auf dem Kronacher Friedhof auf Grabschmuck, Blumen und kleine Büsche ab gesehen. Einige Bürger hatten angeregt, Videokameras anzubringen. Doch das ist nicht so einfach.
Zuletzt hatten es Langfinger auf dem Kronacher Friedhof auf Grabschmuck, Blumen und kleine Büsche ab gesehen. Einige Bürger hatten angeregt, Videokameras anzubringen. Doch das ist nicht so einfach.
Foto: Sandra Hackenberg
Kronach – Nach etlichen Diebstählen werden Forderungen nach Videoüberwachung laut. Was Langfinger abschrecken soll, ist aber nicht so leicht umzusetzen.

An dem Ort, an dem Kronachs Tote ihre letzte Ruhe finden sollen, treiben Kriminelle ihr Unwesen, denen nichts heilig ist. Seit einigen Wochen häufen sich bei der Friedhofsverwaltung die Beschwerden über gestohlene Blumen und Grabschmuck. Die Polizei ist wachsam – doch weil bislang kaum Anzeigen eingehen, fehlen den Ermittlern Hinweise, die zu dem oder den Tätern führen. Einige Bürger haben nun angeregt, die Diebe auf Kronachs Friedhof doch mit Kameras abzuschrecken.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

An dem Ort, an dem Kronachs Tote ihre letzte Ruhe finden sollen, treiben Kriminelle ihr Unwesen, denen nichts heilig ist. Seit einigen Wochen häufen sich bei der Friedhofsverwaltung die Beschwerden über gestohlene Blumen und Grabschmuck.