Öl in der Rodach
Freigesetzte Flüssigkeit enthält verbotene Stoffe
Unter der Plane befindet sich das Fass, in dem Teeröl enthalten war.
Unter der Plane befindet sich das Fass, in dem Teeröl enthalten war.
Foto: Sandra Hackenberg
Kronach – Neue Details zum Flussunfall an der Rodach: In dem Fass befand sich unter anderem Teeröl. Hätte das Unglück womöglich verhindert werden können?

Nach der Wasserverunreinigung der Rodach bei Erlabrück liegt ein erstes Laborergebnis vor. Demnach enthielt die freigesetzte Flüssigkeit Teeröl, dessen Verwendung weitestgehend verboten ist. Der durch diverse Materialien abgeschirmte und damit nahezu versteckte Tank, in dem das Teeröl gelagert war, ist Mitarbeitern des Landratsamtes bei einer Kontrolle aufgefallen. Frist bis 31. OktoberDer Eigentümer erhielt daraufhin eine schriftliche Anforderung des Landratsamtes, den Tank inklusiver seiner Inhaltsstoffe von einem Fachunternehmen bis 31. Oktober 2021 fachgerecht entsorgen zu lassen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren