Gift in der Rodach
Was auf den Verursacher zukommen könnte
Tausende Liter Öl waren in die Rodach geflossen.
Tausende Liter Öl waren in die Rodach geflossen.
Foto: Feuerwehr Kronach
LKR Kronach – Gegen den Auslöser des Teeröl-Skandals in der Rodach ermittelt die Polizei. Die Konsequenzen könnten beträchtlich sein.

Der Gift-Cocktail, der die Rodach von Erlabrück stromabwärts verseucht hat, beschäftigt nicht nur Betroffene und die Ämter des Kreises. Auch die Polizei hat sich eingeschaltet. „Gegen den offensichtlichen Betreiber des Sägewerks, von dem das Fass in den Fluss gelangte, laufen polizeiliche Ermittlungen wegen Gewässerverunreinigung“, sagt der Kronacher Polizeisprecher Gerhard Anders. Gutachter arbeiten weiterhin daran, das Ausmaß der Schäden an der Rodach bis zum Main-Zulauf bei Lichtenfels festzustellen. „In den Laboren werden Proben von Wasser und Tieren ausgewertet“, sagt Anders. Man ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren