Jugend forscht
Corona machte es nötig: Schule per App erkunden
Maxim Balajan (vorne), David Schuberth und Tobias Bittner sind stolz auf die Entwicklung der App. Gemeinsam mit sechs anderen Schülern haben sie insgesamt 270 Stunden Arbeit investiert.
Maxim Balajan (vorne), David Schuberth und Tobias Bittner sind stolz auf die Entwicklung der App. Gemeinsam mit sechs anderen Schülern haben sie insgesamt 270 Stunden Arbeit investiert.
Foto: Maria Löffler
Kronach – Drei Schüler haben sich einem Problem angenommen: Die Fünftklässler finden nicht den Weg. Eine preisgekrönte eigene App soll ihnen nun dabei helfen.

Kein ungewohntes Bild, wenn sich drei Schüler über ihr Handy beugen. Doch in diesem Fall tun sie das nicht, weil sie vom neuesten TikTok-Video fasziniert sind. Vielmehr haben sie gemeinsam mit sechs anderen Schülern des Frankenwaldgymnasiums (FWG) eine App für einen digitalen Schulrundgang entwickelt. Nun probieren sie aus, was zumindest in der Theorie schon häufig funktioniert hatte. Als Krönung des Ganzen haben sie sich mit dieser total pfiffigen Idee erfolgreich bei "Jugend forscht" im Bereich Mathematik/Informatik auf den zweiten Platz katapultiert.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren