Naturschutz
Droht Kronach eine Waschbär-Plage?
Erwischt: Dank der Wildkamera blieb der „Beutezug“ des Waschbärs nicht unbemerkt.
Erwischt: Dank der Wildkamera blieb der „Beutezug“ des Waschbärs nicht unbemerkt.
Foto: Nicole Beetz
Kronach – In einem Garten am Stadtrand ist ein Waschbär gesichtet worden. Experten mahnen zur Vorsicht mit dem „Neuling“ im Frankenwald.

Wenn der Garten von Nicole Beetz am Kronacher Stadtrand menschenleer ist, herrscht an ihrer Futterstation Hochbetrieb. So auch am Heiligabend in den frühen Morgenstunden: Es ist noch dunkel, und weit und breit ist niemand, der die Tiere verschrecken könnte. Die Gunst der Stunde nutzen an diesem Morgen aber nicht nur die „üblichen Verdächtigen“ – also Singvögel oder Eichhörnchen –, sondern auch ein anderer, pelziger Geselle.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter