Fotoreportage
Von Dauerreisen zu völligem Stillstand
Die Kamera hat Heiko Beyer immer dabei. Wie hier beim San Rafael Gletscher in Chile.
Die Kamera hat Heiko Beyer immer dabei. Wie hier beim San Rafael Gletscher in Chile.
Foto: Heiko Beyer
Ludwigsstadt – Heiko Beyer liebt sein Leben als Fotojournalist. Doch dann kommt die Pandemie. Für den Fränkischen Tag öffnet er sein privates Fotoalbum.

Eigentlich war Heiko Beyer immer der Meinung, er sei beruflich gut aufgestellt. Der 52-jährige gebürtige Ludwigsstädter arbeitet als Fotojournalist und ist mit seinen abendfüllenden Live-Reportagen über ferne Länder auf den Bühnen Deutschlands zu sehen. Daneben organisiert er in Erlangen die Vortragsreihe "Fernweh Spezial" und arbeitet als künstlerischer Leiter des Fernweh-Festivals. Und last but not least leitet er Fotoreisen und vermittelt sein Wissen als Seminarleiter. Da kann doch nicht viel passieren? Oder etwa doch?

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren