Angebote in Kronach
Corona-Test und Impfung zum Jahreswechsel
Das Corona-Impfzentrum ist auch über die Ferien im Einsatz.
Das Corona-Impfzentrum ist auch über die Ferien im Einsatz.
Foto: Marco Meißner
Kronach – An mehreren Orten im Landkreis Kronach sind auch an Silvester und Neujahr Schnelltests möglich.

Vor dem Silvester- oder Neujahrsbesuch schnell noch testen lassen? Das Landratsamt Kronach zeigt, welche Teststellen wann geöffnet haben.

Schnellteststellen Silvester

DLRG Kronach, Hussitengasse 4: 11 bis 13 Uhr; Anmeldung unter https://kronach.dlrg.de/informieren/testzentrum erwünscht, aber nicht erforderlich

Charisma Knellendorf, Am Zinshof 3: 8.30 bis 11 Uhr; Anmeldung unter https://apo-schnelltest.de/charisma-sgz

Pflegedienst Foidl Kronach, Im Ziegelwinkel 16: 9 bis 11 Uhr

DLRG Küps, Grund- und Mittelschule, Am Hirtengraben 7: 15 bis 17 Uhr; Anmeldung unter kueps.dlrg.de/corona-schnelltest, auch ohne Anmeldung möglich

FC-Sportheim Norhalben, Lobensteiner Straße 64: 9 bis 10.30 Uhr

Markt-Apotheke Pressig, Hauptstraße 29: 8 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr; Anmeldung unter www.marktapotheke.de oder telefonisch unter 09265/9580

Frankenwald-Apotheke Tettau, Marktplatz 8: 9 bis 10 Uhr; Anmeldung telefonisch unter 09269/1317

Igel-Apotheke Wallenfels, Hauptstraße 28: 8.30 bis 9 Uhr; Anmeldung telefonisch unter 09262/9595 (spätestens am vorhergehenden Werktag)

Schloss-Apotheke Weißenbrunn, Schlossgasse 1a: 10 bis 11 Uhr; Anmeldung telefonisch unter 09261/61233

PCR-Teststelle Silvester

Testzentrum Kronach, Industriestraße (ehemaliger LoeweParkplatz der Firma Loewe): 8 bis 12 Uhr; Anmeldung online unter: https://kronach.ecocare.center/

 

Schnellteststellen Neujahr

DLRG Kronach: 11 bis 13 Uhr; Anmeldung unter https://kronach.dlrg.de/informieren/testzentrum erwünscht, jedoch nicht erforderlich

Pflegedienst Foidl Kronach (ohne Termin): 9 bis 11 Uhr

DLRG Küps: 10 bis 12 Uhr; Anmeldung unter kueps.dlrg.de/corona-schnelltest (jedoch auch ohne Anmeldung möglich)

Impfen im Kreis Die aktuellen Impfmöglichkeiten des Landkreises Kronach im Überblick:

Impfzentrum: Wer im Kronacher Impfzentrum eine Corona-Impfung erhalten möchte, kann vorab einen Termin vereinbaren. Es steht ausreichend Impfstoff zur Verfügung.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, sich ohne Termin impfen zu lassen. Die nächsten Impfmöglichkeiten ohne Termin, und zwar heute von 8 bis 20 Uhr und morgen von 8 bis 16.30 Uhr. Allerdings kann es aufgrund der hohen Nachfrage zu Wartezeiten kommen.

Außenstellen: Für eine Impfung in einer der Außenstellen (Steinbach am Wald, 30. Dezember; Nordhalben, 13. Januar) ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich. Es wird um Verständnis gebeten, dass auch für die Außenstellen nur eine begrenzte Anzahl an Terminen vergeben werden kann.

Wege zum Impftermin

1. Die bequemste Art der Terminvereinbarungen besteht über das zentrale Registrierungsportal BayImco unter https://impfzentren.bayern/citizen/

2. Das Interesse an einer Impfung kann auch per E-Mail hinterlegt werden unter der Adresse impftermin@lra-kc.bayern.de. Zur Terminvereinbarung erfolgt dann ein Anruf durch Mitarbeiter des Impfzentrums.

3. Weiterhin besteht die Möglichkeit, einen Termin telefonisch unter der Nummer 09261/678666 zu vereinbaren. Die Terminhotline ist erreichbar von Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 16 Uhr. Aufgrund der mitunter großen Nachfrage bittet das Impfzentrum allerdings um Verständnis, dass es am Telefon zu Wartezeiten kommen kann.

Sowohl im Impfzentrum als auch in den Außenstellen sind Auffrischimpfungen möglich. Gemäß der neuesten Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) können diese nun bereits drei Monate nach der zweiten Impfung erfolgen. Personen, die mit dem Vakzin von Johnson & Johnson geimpft wurden, können nach vier Wochen eine zweite Impfung zur Optimierung des Impfschutzes erhalten.

Anmeldung zur Kinderimpfung

Eltern, die ihre Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren impfen lassen möchten, können ihr Interesse beim Kronacher Impfzentrum hinterlegen. Dazu kann eine E-Mail an impftermin@lra-kc.bayern.de mit folgenden Angaben an des Impfzentrum gesendet werden: Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse und Telefonnummer. Mitarbeiter des Impfzentrums werden im Anschluss zurückrufen und einen Termin vereinbaren.

Hinweis: Es wird darauf hingewiesen, dass Impfungen auch von niedergelassenen Ärzten durchgeführt werden und die Wartezeiten dort möglicherweise kürzer sind. Das Impfzentrum bittet um Verständnis, dass aufgrund variierender Liefermengen an Impfstoff sowie diverser Vorgaben der Stiko keine Impfstoffwahl durch die zu impfenden Personen erfolgen kann. Das mobile Impfteam (Impfbus) tourt voraussichtlich wieder ab dem 8. Januar durch den Landkreis.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: