Erfahrungsbericht
Pflegerin erzählt vom Alltag auf der Demenzstation
Kristina Köhler arbeitet auf der Demenzstation des ASB-Seniorenheims in Marktrodach und arbeitet täglich mit den Bewohnern daran, dass sie so lange wie möglich selbstständig Dinge verrichten können.
Foto: Symbolfoto: Adobestock
Kronach – Kristina Köhler arbeitet auf der „beschützenden Station“ im ASB-Seniorenzentrum in Marktrodach. Warum sie diesen herausfordernden Beruf liebt.

Es ist früher Nachmittag. Rosi schläft auf der Wohnzimmercouch. Ilse döst daneben. Elsa fährt in ihrer Gehhilfe den Flur entlang. Andere wiederum befinden sich in ihren Zimmern. Johann kommt mit seinem Rollstuhl in die Küche, grüßt freundlich und bewegt sich dann weiter in einen großen hellen Raum, der so ziemlich alles auf einmal ist: Treffpunkt, Esszimmer, Fernseh- und Aufenthaltsraum.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich