Hospizarbeit Kronach
"Wir erfinden das Sterben nicht neu"
Ingrid Steinhäußer (links) verlässt den Hospizverein. Brigitte Rabgrund (rechts) übergibt ihr Amt an Christian Kaufmann und geht zurück in den "aktiven Dienst".
Ingrid Steinhäußer (links) verlässt den Hospizverein. Brigitte Rabgrund (rechts) übergibt ihr Amt an Christian Kaufmann und geht zurück in den "aktiven Dienst".
Foto: Maria Löffler
Kronach – Christian Kaufmann übernimmt die Koordination des Hospizvereins Kronach. Für ihn ist die Sterbebegleitung auch in Zeiten von Corona eminent wichtig.

"Wir erfinden das Sterben nicht neu, denn wir wissen auch nicht, wie es geht. Es gibt kein Patentrezept. Sterben wurde in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr aus dem Leben herausgenommen, deshalb haben wir den Tod vergessen." Worte aus dem Mund des neuen Koordinators des Kronacher Hospizvereins, Christian Kaufmann. Er wünscht sich, das Endliche in die Gesellschaft zurückzutransportieren, damit Sterben nicht mehr anonym geschieht.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • 1 Monat kostenlos testen
  • danach 9,99 EUR mtl.
  • jederzeit kündbar

"Wir erfinden das Sterben nicht neu, denn wir wissen auch nicht, wie es geht. Es gibt kein Patentrezept. Sterben wurde in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr aus dem Leben herausgenommen, deshalb haben wir den Tod vergessen." Worte aus dem Mund des neuen Koordinators des Kronacher Hospizvereins, Christian Kaufmann.