Geschichte
Mühlen: Der Frankenwald im Takt des Wassers
Wie in früheren Jahren: Im Jubiläumsjahr 2007, nach fünf Jahrzehnten, konnte erstmals wieder eine Blöchertrift, bei der die Baumstämme auf dem Wasserweg an die Schneidmühlen transportiert wurden, in Steinwiesen verfolgt werden.
Wie in früheren Jahren: Im Jubiläumsjahr 2007, nach fünf Jahrzehnten, konnte erstmals wieder eine Blöchertrift, bei der die Baumstämme auf dem Wasserweg an die Schneidmühlen transportiert wurden, in Steinwiesen verfolgt werden.
Foto: Gerd Fleischmann
Kronach – Die Mühlen sind wichtige Dokumente des Lebens im Frankenwald. Historische Anlagen geben Einblicke.

Mühlen sind voller Geheimnisse. Mühlen sind voller Geschichten. Die einen klappern am rauschenden Bach, erzählen vom Wasser, das nie aufhört zu fließen. Die anderen knattern und ächzen im Wind. Einige dieser vorindustriellen Denkmäler sind im Frankenwald erhalten geblieben. Einst prägten zahlreiche Schneid- und Mahlmühlen die engen Täler der Frankenwaldflüsse Haßlach, Kronach und Rodach. Das klappernde Mühlrad war ein Teil dieser Landschaft.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Mühlen sind voller Geheimnisse. Mühlen sind voller Geschichten. Die einen klappern am rauschenden Bach, erzählen vom Wasser, das nie aufhört zu fließen. Die anderen knattern und ächzen im Wind. Einige dieser vorindustriellen Denkmäler sind im Frankenwald erhalten geblieben.