Geschichte
Die Flößer und der Wassermangel
Der idyllisch gelegene Landleitenfloßteich fasst mehrere tausend Kubikmeter Wasser und war für Flößer von entscheidender Bedeutung.
Foto: Gerd Fleischmann
Kronach – Trockene Bäche waren im Frankenwald schon früher ein Problem. Doch man wusste sich helfen.

Aufgrund der enormen Trockenperioden in den letzten vier Jahren entwickelten sich die Frankenwaldflüsse und Bäche zu regelrechten Rinnsalen. Allerdings hatten auch die Flößer in den vergangenen Jahrhunderten schon immer mit solchen Problemen zu kämpfen. Nicht anders war es den einst 153 Wassermühlen ergangen. Aktuell hat insbesondere die touristische Flößerei in Wallenfels aufgrund des permanenten Wassernotstands stark gelitten.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.