Markt
Martini-Markt mit Lichter-Flair
Der Martini-Markt in der Kronacher Kühnlenz-Passage stieß auf viel Interesse.
Der Martini-Markt in der Kronacher Kühnlenz-Passage stieß auf viel Interesse.
Foto: Heike Schülein
Die Wunsch-Wand sammelte viele Wünsche.
Die Wunsch-Wand sammelte viele Wünsche.
Foto: Heike Schülein
F-Signet von Heike Schülein Fränkischer Tag
Kronach – An drei Tagen hat der Martini-Markt in der Kühnlenz-Passage in Kronach zahlreiche Besucher angelockt.

Liebevoll geschmückte Stände, ein fantasievoll präsentiertes Angebot und feine kulinarische Leckereien für jeden Geschmack: Die Kulisse ist festlich; es glitzert und funkelt. Überall gibt es etwas zu entdecken, zu bestaunen und zu genießen. Wenn man am Wochenende die – in ein sanftes Licht getauchte – zauberhaft dekorierte Kühlenz-Passage betrat, kam tatsächlich so etwas wie vorweihnachtliche Stimmung auf.

Einzigartiger Charme

Drei Tage lang stand einmal mehr der einzigartige Charme von individuell gestaltetem Kunsthandwerk im Mittelpunkt. Neue Trends an hochwertigen herbstlichen, weihnachtlichen wie auch zeitlosen Deko- und Geschenkideen – vielfach selbst hergestellt – wurden gekonnt in Szene gesetzt.

Gerne nahmen wieder wahre Besuchermassen von Freitag bis Sonntag die Gelegenheit wahr, bei einem gemütlichen Bummel Ausschau nach neuer Adventsdekoration zu halten oder das eine oder andere Geschenk für den Gabentisch zu erwerben. Hier gab es keine Massenware – und die Freude der Aussteller an ihrer Arbeit war beim Anblick ihrer ausgestellten „Schätze“ deutlich spürbar.

Voller Stolz präsentierten diese, was sie oftmals mit ihrer eigenen Hände Arbeit geschaffen hatten. Zu sehen gab es eine reiche Auswahl schöner Dinge: kreative und erlesene Schmuckstücke, Lichtobjekte, Bilder, ausgefallene Textilien, Wohnaccessoires und Mode, Kunsthandwerk aus Metall, Holz und Stein sowie Spezialitäten aus der Region.

Stände als Blickfang

Jeder Aussteller hatte seinen Stand als Blickfang dekoriert und damit die Faszination für sein Hobby oder seinen Beruf ins rechte Licht gerückt. Viele Aussteller sind seit Anfang an dabei, aber auch neue kommen Jahr für Jahr dazu und nutzen gerne die Möglichkeit, sich und ihr Angebot in dieser gerade auch zu abendlicher Stunde sehr stimmungsvollen Kulisse zu präsentieren.

Dies gilt insbesondere nach den vielen Einschränkungen der Corona-Pandemie. Überall spürbar war dann auch die freundschaftlich-herzliche Atmosphäre unter den Ausstellern wie auch den Besuchern, womit sich der Martini Markt – neben dem schönen Drumherum – von so manch anderen abhebt.

Sozialer Aspekt

Hierzu zählt auch der soziale Aspekt des Events, der der Hauptorganisatorin Sandra Englich besonders am Herzen liegt. So waren erneut – zum neunten Mal in Folge – Mitglieder des Lions-Clubs Kronach Festung Rosenberg mit ihrer „Wunschbaum“-Aktion „Wünschen & Spenden für einen wohltätigen Zweck“ vertreten.

Die am meisten niedergeschriebenen Wünsche auf der Wünsche-Wand waren erwartungsgemäß „Frieden auf der Welt“ und „Gesundheit“. Neu ist die Charity-Aktion „Kronacher Lions-Freunde kochen Lieblingsgerichte“ – ein buntes Buch voller Lieblingsrezepte, dessen Erlös sozialen Projekten in der Region zugutekommt. Zudem konnte man wieder zauberhaft bemalte Lichttüten erwerben und damit – gleich in doppelter Bedeutung – ein Licht mit nach Hause nehmen.

Zum Rahmenprogramm zählte auch wieder eine ausgewählte Gastronomie als „geschmackliche“ Abrundung eines wieder einmal sehr gelungenen Martini Markts.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: