Theater in Kronach
Ein Diener und drei Brauerei-Erbinnen
In der Kriminalkomödie „Fisch zu viert“ sind Arsen und andere todbringende Mittel im Spiel.
Berliner Kriminal Theater
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Kronach – Am Samstag und Sonntag, 21./22. Januar, präsentiert der Kronacher Kulturring das „Berliner Kriminal Theater“ mit der Krimikomödie „Fisch zu viert“ von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer.

Regie führt Matti Wien, bekannt aus TV-Produktionen, Serien und Filmen wie „Der Verdacht“ oder „Zwei schräge Vögel“. Außerdem übernimmt er die Rolle des Dieners Rudolf. In einem märkischen Landhaus verbringen Jahr für Jahr drei Brauerei-Erbinnen ihren Sommer. Fast 30 Jahre ist Rudolf den Schwestern stets zu Diensten. Mit jeder von ihnen hat er zärtliche Stunden verbracht – freilich ohne das Wissen der jeweils anderen. Jede von ihnen hatte versprochen, ihn im Testament zu bedenken.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben