Tradition
Wo Mühlen für die Nachwelt klappern
Selten geworden sind die Wasserräder im Frankenwald, wie hier bei der Mittleren Mühle in Steinwiesen. Die Aufnahme entstand 1981.
Gerd Fleischmann
F-Signet von Gerd Fleischmann Fränkischer Tag
Kronach – Die Mühlen haben zusammen mit der Flößerei und dem Bergbau das wirtschaftliche Leben im Frankenwald ganz entscheidend geprägt.

Mühlen stecken voller Geheimnisse. Die einen klappern am rauschenden Bach, erzählen vom Wasser, das nie aufhört zu fließen. Die anderen knattern und ächzen im Wind. Einige dieser vorindustriellen Denkmäler sind im Frankenwald der Nachwelt erhalten geblieben. Wie Perlen an einer KetteEinst prägten zahlreiche Schneid- und Mahlmühlen, aufgereiht wir Perlen an einer Kette, die engen Täler der Frankenwaldflüsse Haßlach, Kronach und Rodach. Das klappernde Mühlrad war ein Teil dieser Landschaft.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.