Tradition
Neues Königshaus bei den Nordhalbener Schützen
Die Nordhalbener Schützen  haben ein neues Königshaus:  (v.l.) Jungschützenkönig Christian Brehm, Markus Kübrich (Adler-Tief), Schützenkönig Daniel Ströhlein, Vereinsmeister Jonas Ruf, Schützenmeister und Strohkönig Harald Wunder sowie der Gewinne...
Die Nordhalbener Schützen haben ein neues Königshaus: (v.l.) Jungschützenkönig Christian Brehm, Markus Kübrich (Adler-Tief), Schützenkönig Daniel Ströhlein, Vereinsmeister Jonas Ruf, Schützenmeister und Strohkönig Harald Wunder sowie der Gewinner der Ehrenscheibe Alexander Barnickel
Foto: Michael Wunder
F-Signet von Michael Wunder Fränkischer Tag
Nordhalben – Ein Teilnehmer räumte gleich doppelt ab.

Daniel Ströhlein ist der neue Nordhalbener Schützenkönig, er löst den Vorjahreskönig Markus Kübrich ab. Bei der Proklamation mit traditionellem Schützenessen wurde die Königsscheibe übergeben. Seine beiden Ritter sind Markus Kübrich und Jonas Ruf. Daneben sicherte sich der junge Schützenkönig auch die Meisterserie.

Harald Wunder ist Strohkönig

Den Titel des Jungschützenkönigs errang der letztjährige Ritter Christian Brehm. Die Ehrenscheibe konnte Alexander Barnickel in Empfang nehmen. Strohkönig wurde Harald Wunder und den besten Adler-Tief-Schuss setzte Markus Kübrich.

Vereinsmeister mit dem Luftgewehr wurde Jonas Ruf und Schützenmeister mit der Luftpistole Harald Wunder. Bei der Jugendvereinsmeisterschaft lies Christian Brehm nichts anbrennen und sicherte sich, wie im Vorjahr, die Trophäe sowohl mit dem Luftgewehr als auch mit der Luftpistole.

Carina Scherbel aus Neufang hatte wieder beeindruckende Tiermotive auf die runden Holzscheiben gezaubert.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: