Freizeit
Kostenloser Ferienspaß auf vier Rädern
Spannung und Nervenkitzel sind in den „Escape Rooms“ garantiert.
Spannung und Nervenkitzel sind in den „Escape Rooms“ garantiert.
Foto: Andy Fischer
F-Signet von Heike Schülein Fränkischer Tag
Kronach – Mit dem „Play- and Fun-Van“ kommen viele lustige Spiele praktisch in jede Ecke des Landkreises Kronach.

Alle, die anderen ohne großen Aufwand ein paar abwechslungsreiche Stunden bescheren wollen, dürfen sich freuen: Andy Fischer, Bildungsreferent am Jugendamt der Erzdiözese Bamberg, ist es gelungen, den „Play- and Fun-Van“ als Ausleihe in den Landkreis Kronach zu holen.

Das Vehikel bietet alles, was das Kinderherz begehrt: Riesen-Fußball-Dart, Bubble Soccer, Frisbee Golf, Bikes und Quads oder auch Elefanten-Bullriding.

Vollgepackt mit tollen Spielen

Gemietet werden kann der Van von Vereinen, Verbänden, Pfarreien, Jugendgruppen und weitere Institutionen, die ihren Mitgliedern oder Festbesuchern diese angesagten Attraktionen bieten möchten. Vollgepackt mit Spielmaterial insbesondere der Größe XXL, bringt der Van während der Sommerferien jede Menge Spaß vor Ort – und das dank einer Förderung für die Nutzer kostenlos.

„Seit Mitte Juli hat der Bund der deutsche katholischen Jugend Kronach den ,Play- and Fun-Van’ aus Hof ausgeliehen“, so Fischer. Mitte August 2021 hatte sich der KJR-Vorsitzende mit dem zum Spielmobil umgerüsteten Fahrzeug am Freizeitangebot „Action Summer“ auf dem LGS-Gelände beteiligt. Jetzt konnte er es erneut in den Landkreis holen, wo es munter seine Kreise zieht.

Im Einsatz war es beispielsweise schon beim „Knock“-Jubiläum in Teuschnitz, beim Zeltlager der katholischen Pfarrei in Kronach, beim Jugendtreff „Kiwi“ in Küps oder bei den Ministranten in Neuses. Überall war die Begeisterung groß. „Trotzdem kennen leider viele den Van noch nicht oder können sich nicht so recht vorstellen, was sich mit ihm alles für Möglichkeiten bieten“, bedauert Andy Fischer. Andernorts müsse viel Geld für solche Attraktionen bezahlen.

Aufblasbarer Bulle

Im Innern des Fahrzeugs verbergen sich Großgeräte, etwa ein drei Meter hoher Bungee-Sprung-Turm oder ein Riesen-Fußball-Dart . Eine Riesengaudi ist das Bubble-Soccer, eine Art Fußball in Luftkissen. Mit an Bord ist ferner eine aufblasbare Rodeo-Attraktion nebst Fallkissen: Ein Kind versucht, sich auf dem Bullen zu halten, während die Spielkameraden an den Seilen ziehen und damit den Dumbo-Elefanten zum Wackeln bringen.

Weitere Event-Module sind Pocket-Bikes, kleine Motorräder, mit denen man einen Parcours absolvieren kann. Für technikaffine junge Leute gibt es interaktive Systeme mit Sensoren, mit denen man ein Ton-Memory lösen oder in einem Bewegungsspiel gegeneinander antreten kann.

Spannung und Nervenkitzel

Für reichlich Spannung und Nervenkitzel sorgen die total angesagten „Escape Rooms“. Dabei müssen in einer vorgegebenen Zeit ein Kriminalfall gelöst, ein Virus eingedämmt oder eine Bombe entschärft werden. „Es wäre wirklich sehr schade, wenn dieses Angebot nicht genutzt werden würde“, appelliert der Bildungsreferent, der der Staatsregierung dankt.

Im Zuge einer Aktivierungskampagne zur außerschulischen Unterstützung von Kindern in der Corona-Pandemie hat diese einen Sonder-Etat zur Verfügung gestellt. Mit dem Geld sollen insbesondere Veranstaltungen für und mit jungen Menschen unterstützt werden, eine Initiative, an der sich auch der KJR Kronach beteiligt.

Für weitere Ideen aufgeschlossen

Die bis zum 31. Dezember befristeten Mittel können nicht ins nächste Jahr übertragen werden, sondern verfallen. Daher zeigt sich Andy Fischer auch für weitere Ideen und Anregungen junger Leute in Zusammenhang mit dieser Kampagne offen und dankbar.

Behilflich ist der KJR-Vorsitzende natürlich auch bei der Buchung des Mobils, wobei er alle Interessenten entsprechend berät, die Spielmöglichkeiten vorstellt und auch die Organisatoren vor Ort beim Aufbau unterstützt. „Das ist alles machbar. Interessierte können sich einfach bei mir melden, dann können wir alles abklären“, betont er.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: