Konzert in Kronach
Ein ganz besonderer Abend in der Stadtpfarrkirche
Mit Leidenschaft und Präzision: Corinna Zimprich demonstrierte, dass der Kontrabass auch „solo“ kann.
Mit Leidenschaft und Präzision: Corinna Zimprich demonstrierte, dass der Kontrabass auch „solo“ kann.
Foto: Heike Schülein
Kronach – Das Fränkische Kammerorchester verdient sich viel Applaus. Für Staunen sorgte ein selten zu hörendes Solo auf einem ganz besonderen Instrument.

Ein sinnlich geschwungener Corpus, ein langer Hals, nur vier Seiten - aber doch ungemein vielseitig: Der Kontrabass ist Fundament jeder Sinfonie, so etwas wie das Rückgrat der Musik. Beim Konzert des „Fränkischen Kammerorchesters“ am Samstagabend stand allerdings das faszinierende Instrument selbst im Rampenlicht - und mit ihm Corinna Zimprich. Die Musikerin zeigte, dass das zugleich größte und tiefste Streichinstrument auch „solo“ kann - und wie!Der Kontrabass erobert die KircheMozart war mit vielen seiner Künstlerkollegen gut bekannt.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren