Corona und Kirche
Wie festlich darf die Christmette heuer werden?
Im kleinen Rahmen: Die Christvesper in der St.-Laurentius-Kirche in Burggrub wurde im Vorjahr coronabedingt klein gehalten. In diesem Jahr ist an den Feiertagen in Kronachs Kirchen wieder mehr möglich.
Im kleinen Rahmen: Die Christvesper in der St.-Laurentius-Kirche in Burggrub wurde im Vorjahr coronabedingt klein gehalten. In diesem Jahr ist an den Feiertagen in Kronachs Kirchen wieder mehr möglich.
Foto: Archiv/K.-H. Hofmann
LKR Kronach – 3G, 2G, mit Anmeldung: Die Regeln für Weihnachten legt jede Gemeinde für sich fest. Wie Katholiken und Protestanten aus der Region damit umgehen.

Einer aktuellen Umfrage zufolge wollen 79 Prozent aller Deutschen das Weihnachtsfest in diesem Jahr zuhause verbringen. Zu den Feierlichkeiten gehört aber gerade im Kreis Kronach der Gang in die Kirche, bevorzugt an Heiligabend.Im zweiten Jahr nacheinander müssen sich Protestanten und Katholiken dabei auf Einschränkungen und Hygienemaßnahmen einstellen, die heuer aber weniger strikt als im Lockdown 2020 ausfallen. Das kategorische Gesangsverbot, Christmetten in kleinstem Rahmen und Ausgangsbeschränkungen fallen weg.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter