Tradition
Maria Himmelfahrt: Warum Kräuter gebunden werden
Die Frauen der Pfarrei Mariä Himmelfahrt binden zum 15. August traditionell Kräuter zu einem Strauß zusammen.
Die Frauen der Pfarrei Mariä Himmelfahrt binden zum 15. August traditionell Kräuter zu einem Strauß zusammen.
Foto: privat
Teuschnitz – Der Feiertag Maria Himmelfahrt wird vor allem in katholischen Gebieten gefeiert. Der Brauch der Kräuterweihe gehört in vielen Gemeinden dazu.

2018 führte der Pfarrgemeinderat der Pfarrei „Mariä Himmelfahrt“ Teuschnitz in seiner Heimatstadt den alten - mancherorts schon fast vergessenen - Brauch der Kräuterweihe wieder ein. Seitdem wird die schöne Tradition aufrechterhalten. Dem Heinrichsblatt erzählte Anne Neubauer, PGR-Vorsitzende der Pfarrei Teuschnitz sowie Vorsitzende des Seelsorgebereichs Frankenwald, warum dieser Brauch auf sie eine solch hohe Faszination ausübt.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren