Fußball
2:0-Führung reicht dem FC Mitwitz nicht
Der Mitwitzer Daniel Blinzler (blaues Trikot) erkämpft sich den Ball von Johannes Wolfschmidt.
Der Mitwitzer Daniel Blinzler (blaues Trikot) erkämpft sich den Ball von Johannes Wolfschmidt.
Foto: Heinrich Weiß
Mitwitz – Eine komfortable Führung zur Halbzeit und zum Schluss eine doppelte Überzahl für den FC Mitwitz – trotzdem reicht das nicht für drei Punkte.

Bis zur Halbzeitpause verlief für den FC Mitwitz alles nach Maß im Bezirksliga-Heimspiel gegen den noch sieglosen TSV Breitengüßbach. Doch ein Zwei-Tore-Vorsprung genügte nicht für den zweiten „Dreier“ in dieser Saison. Auch eine doppelte Überzahl in der Schlussphase konnten die Steinachtaler nicht zu ihrem Gunsten nutzen.

FC Mitwitz – TSV Breitengüßbach   2:2 (2:0)

Nach fünfminütiger Abtastphase führte der erste Angriff der Heimmannschaft gleich zum Führungstreffer: Angermüller Spielte Bauer an der Strafraumgrenze an, der den Ball an zwei Gegenspielern vorbei legte und souverän ins lange Eck vollstreckte. In der 16. Minute sah man dann die erste Chance der Gäste, als sich Winterstein nach einem Getümmel im Fünfmeterraum schließlich die Kugel schnappte.

Lesen Sie auch:

In der 23. Minute zeigte der Unparteiische nach einem Foul im an Christoph Müller auf den Punkt und Arm verwandelte den Strafstoß  sicher zum 2:0.

Bis zur Pause passierte dann herzlich wenig. Die Gäste hatten nur eine Torchance, als ein 25-Meter-Freistoß von Hümmer knapp am Gehäuse vorbeistrich.

Nach dem Wechsel stellten die Gastgeber aus unerfindlichen Gründen das Fußballspielen ein und versuchten, ihren Vorsprung zu verwalten. Den Breitengüßbachern fiel in den nächsten 20 Minuten auch nicht viel ein.

Lesen Sie auch:

Nach einer Stunde wechselten die Gäste ihren Spielertrainer Eichhorn ein, was ihrem Spiel zunehmend Struktur verlieh. In der 65. Minute  verkürzte Hennemann nach Zuspiel von Eichhorn auf 1:2.

Nur fünf Minuten später schoss Eichhorn den Mitwitzer Müller an. Der Ball sprang vor die Füße von Bayer, der zum 2:2 ausglich.

Der FCM war nun ziemlich verunsichert, während die Güßbacher Morgenluft witterten. Allerdings schwächten sie sich selbst, als Finzel nach einer Beleidigung seines Gegenspielers mit Rot runter musste. Nur drei Minuten später ereilte ihren Kapitän Kruppa nach einem rüden Foul an der Mittellinie das gleiche Schicksal. In den restlichen 15 Minuten schafften es die Mitwitzer nicht, ihre Überzahl in etwas Zählbares umzumünzen. wei

Die Statistik

Tore: 1:0 Bauer (5.), 2:0 Arm (24./Foulelfmeter), 2:1 Hennemann (64.), 2:2 Bayer (70.)

Rote Karten: – / Finzel (74./Beleidigung), Kruppa (77./Foulspiel)

Zuschauer: 111

Schiedsrichter:  Veit Kimmel

FC Mitwitz: Winterstein – C. Müller, Te Kloot (18. Rübenach), Föhrweiser, Blinzler, Büttner, Schmidt, Weiß, Angermüller (69. St. Müller), Bauer, Arm

TSV Breitengüßbach: Reschke – Finzel, Epp, Kruppa, Hennemann, Hümmer (59. Eichhorn), Körner (47. C. Herl), Schücker (67. Hummel), Wolfschmidt, Bayer, Mayer.