Tennis
Bestes Doppel der Welt zu gut für Krawietz/ Tecau
Kevin Krawietz (rechts, hier bei einem Überkopfball) legte sich gemeinsam mit seinem Partner Horia Tecau mächtig ins Zeug, für den Auftaktsieg in Turin reichte es aber nicht.
Kevin Krawietz (rechts, hier bei einem Überkopfball) legte sich gemeinsam mit seinem Partner Horia Tecau mächtig ins Zeug, für den Auftaktsieg in Turin reichte es aber nicht.
Foto: Luca Bruni, AP, dpa
Witzmannsberg – Der Coburger und sein rumänischer Partner eröffneten die ATP Finals in Turin, hatten aber gegen Nikola Mektic und Mate Pavic wenig zu bestellen.

Mit einer zu erwartenden Niederlage sind der Witzmannsberger Kevin Krawietz und Horia Tecau am Sonntagmittag in die ATP Finals in Turin gestartet. Die Machtverhältnisse gegen das aktuell beste Doppel der Welt, Mate Pavic und Nikola Mektic, waren offensichtlich. „Kracau“ wehrten sich nach Kräften, erweckten aber zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass sie die Kroaten beim 4:6, 4:6 ernsthaft gefährden könnten. So hatten der Deutsche und der Rumäne während der 78 Minuten Spielzeit keine einzige Breakmöglichkeit.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren