Handball
Billek und Kulhanek führen HSC aus der Krise
Erzielte zwölf Treffer und leistete sich nur zwei Fehlwürfe: Florian Billek war mit Torwart Jan Kulhanek Matchwinner beim Sieg über den EHV Aue.
Erzielte zwölf Treffer und leistete sich nur zwei Fehlwürfe: Florian Billek war mit Torwart Jan Kulhanek Matchwinner beim Sieg über den EHV Aue.
Foto: Archiv, Uwe Gick
Coburg – Der HSC Coburg kann noch gewinnen: Im Heimspiel gegen den EHV Aue beendet der Zweitligist seine Krise. Vor allem dank zwei Spielern.

Die Talfahrt ist gestoppt: Nach vier Niederlagen in Serie hat der HSC Coburg wieder gewonnen. Am Samstagabend siegte der Handball-Zweitligist im Heimspiel gegen den EHV Aue mit 32:23 (14:10). Es war der erste Sieg im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Brian Ankersen. Und das nach wie vor ohne Tobias Varvne. Der schwedische Spielmacher stand zwar im Aufgebot, musste aber nach dem Aufwärmen abwinken. Die muskulären Probleme machten sich wieder bemerkbar. Anders als in den vergangenen Wochen fiel der Varvne-Ausfall diesmal nicht ins Gewicht. 2. Bundesliga HSC Coburg – EHV Aue 32:23 (14:10) Florian ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren