Freizeitsport
Drachenboot: Kronacher erklärt die Faszination
Mit den „Neckardrachen“ holte Maximilian Kropf bei den Deutschen Meisterschaften fünf Goldmedaillen im Drachenboot. In diesem Boot sitzt er in der dritten Reihe auf der linken Bootsseite.
Mit den „Neckardrachen“ holte Maximilian Kropf bei den Deutschen Meisterschaften fünf Goldmedaillen im Drachenboot. In diesem Boot sitzt er in der dritten Reihe auf der linken Bootsseite.
Foto: Neckardrachen
Unterrodach – Maximilian Kropf ist mehrfacher Deutscher Meister im Drachenbootrennen. Er erzählt, was den Sport besonders macht und warum ihn jeder ausüben kann.

Sie sind ein Hingucker: Drachenboote unterscheiden sich schon allein optisch von allen anderen Booten, die meist auf Flüssen unterwegs sind. Mit ihrem chinesischen Drachenkopf vorne und einem Drachenschwanz am Heck fallen sie auf. Aber man sieht sie nur selten in der Region. Dabei ist das Paddeln mit diesen speziellen Booten eine aktive Freizeitbeschäftigung für jeden. Das sagt Maximilian Kropf. Der Unterrodacher (Landkreis Kronach) ist kürzlich mehrfacher Deutscher Meister im Drachenbootrennen geworden und hat diese Sportart erst vor kurzem für sich entdeckt.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren