Fußball
Zwei Schiedsrichter, die Spuren hinterlassen haben
Josef Renk (ganz rechts) war 14 Jahre lang Obmann der Schiedsrichter-Vereinigung Kronach.
Foto: Repro: Horst Wunner
Stockheim – Josef Renk und Heinrich Wisnewski – Erinnerungen an zwei Stockheimer Obmänner, die für die Schiedsrichter-Vereinigung Kronach prägend waren.

Kürzlich hat die Schiedsrichter-Vereinigung Kronach mit einjähriger Verspätung ihren 100. Geburtstag in der Zecherhalle Neukenroth gefeiert. Bei dieser Feier war auch Klaus Loscher, Pfarrer und langjähriger Schiedsrichter, geboren in Burggrub, als Ehrengast. Ihn stellte Schiedsrichter-Obmann Helmut Bauer humorvoll als den „letzten Mohikaner“ vor, der noch in der Ägide des Schiedsrichter-Obmannes Josef Renk und später viele Jahre unter Heinrich Wisnewski gepfiffen hat.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.