Fußball
FC Mitwitz: Selbstbewusster gegen die „Großen“
Die Mitwitzer um Markus Angermüller (weißes Trikot) kämpften gegen den TSV Mönchröden leidenschaftlich. Für einen Punkt reichte es gegen Timo  Salaske und Nick Beichel (von links)  trotzdem nicht.
Die Mitwitzer um Markus Angermüller (weißes Trikot) kämpften gegen den TSV Mönchröden leidenschaftlich. Für einen Punkt reichte es gegen Timo Salaske und Nick Beichel (von links) trotzdem nicht.
Foto: Heinrich Weiß
Mitwitz – Nach der Hinrunde zieht der Mitwitzer Trainer eine positive Bilanz, sieht aber noch Verbesserungsbedarf. Nun wartet ein weiterer harter Brocken.

Mit einer 0:3-Niederlage gegen den TSV Mönchröden hat der FC Mitwitz am vergangenen Wochenende die Hinrunde in der Bezirksliga West abgeschlossen. Die Stimmung bei den Steinachtalern trübte das verlorene Derby gegen den Spitzenreiter jedoch nicht. „Mönchröden hat sich gegen uns trotzdem sehr schwer getan“, sagt FCM-Spielertrainer Erik Vetter. Dass die Niederlage dann doch etwas deutlicher war, habe daran gelegen, dass seine Mannschaft in der Schlussphase nochmal auf den Ausgleich drängen wollte. Mit etwas Glück hätte das noch geklappt.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren