Handball
Alte Probleme und neue Sorgen beim HSC Coburg
Kaum zurück, droht die nächste Pause: Tobias Varvne, schwedischer Spielmacher des HSC 2000 Coburg, verletzte sich im Derby gegen Rimpar an der Hüfte. Sein Einsatz am Mittwoch in Ferndorf ist äußert fraglich.
Kaum zurück, droht die nächste Pause: Tobias Varvne, schwedischer Spielmacher des HSC 2000 Coburg, verletzte sich im Derby gegen Rimpar an der Hüfte. Sein Einsatz am Mittwoch in Ferndorf ist äußert fraglich.
Foto: Uwe Gick
Coburg – Nach der Niederlage gegen Rimpar geht es für den HSC nach Ferndorf. Zwar steht Flo Billek vor der Rückkehr, aber die Personallage bleibt angespannt.

Kaum ist der HSC 2000 Coburg zurück im Spielbetrieb, geht es für den Handball-Zweitligisten Schlag auf Schlag. Nach der Niederlage im Derby gegen Rimpar geht es am Mittwoch (19.30 Uhr, bei sportdeutschland.tv) zum TuS Ferndorf. Die Mannschaft aus Kreuztal in Nordrhein-Westfalen (4:20 Punkte) ist zwar Tabellenletzter, zeigte zuletzt aber gute Leistungen. Für den HSC Coburg (Platz 17, 8:14 Punkte) zählt trotz allen Umständen nur ein Sieg, um sich aus der angespannten Situation – nur dank der besseren Tordifferenz liegt der HSC nicht auf ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter