HSC Coburg
Personalsorgen vor dem Geisterspiel gegen Lübeck
Die Zuschauerränge werden am Samstagabend in der HUK-Arena leer bleiben.
Die Zuschauerränge werden am Samstagabend in der HUK-Arena leer bleiben.
Foto: Uwe Gick
Coburg – Trainer Brian Ankersen gehen vor dem Heimspiel gegen den VfL Lübeck-Schwartau die Rückraumspieler aus. Die Partie muss ohne Zuschauer stattfinden.

Einen kleinen Schritt nach vorne hat der HSC 2000 Coburg im Auswärtsspiel beim TuS Ferndorf (28:27) gemacht. Trainer Brian Ankersen war mit Einsatz und Leidenschaft des Handball-Zweitligisten zufrieden. Das sollen die Vestestädter auch am Samstag (19.30 Uhr, sportdeutschland.tv) gegen den VfL Lübeck-Schwartau zeigen. Die Partie muss als Geisterspiel ausgetragen werden. Trotz einer leicht sinkenden Sieben-Tages-Inzidenz wurden die Corona-Maßnahmen noch einmal verschärft.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter