Fußball-Landesliga
SV Friesen: Trainer hat genug von Lobeshymnen
Fordert von seiner Mannschaft einen Heimsieg gegen die FT Schweinfurt: Peter Reichel, der Trainer des SV Friesen.
Foto: Heinrich Weiß
Dominic Buckreus von Dominic Buckreus Fränkischer Tag
Friesen – Peter Reichel will mit dem SV Friesen nicht im Tabellenkeller überwintern. Dafür muss sich bei seinem Team aber einiges ändern. Am Besten schon im Heimspiel gegen die FT Schweinfurt.

Peter Reichel hat genug von den Lobeshymnen. „Ich bin es mittlerweile leid, jedes Mal vom Gegner zu hören: Ihr seid eine super Mannschaft, wir hatten heute Glück, dass wir gewonnen haben“, sagt der Trainer des SV Friesen. Diese Worte habe er nach der 2:4-Niederlage bei der DJK Schwebenried-Schwemmelsbach zum wiederholten Mal in dieser Saison vernommen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.