Frauenfußball
SV Reitsch belohnt sich im Derby spät
Sie sorgte für den späten Punktgewinn des SV Reitsch: Sandra Neubauer (links) – hier im Duell mit der Ebingerin Nina Häublein – traf kurz vor dem Spielende zum 2:2-Ausgleich und belohnte eine starke Leistung des Aufsteigers mit einemZähler beim Tabellenführer der Landesliga.
Sie sorgte für den späten Punktgewinn des SV Reitsch: Sandra Neubauer (links) – hier im Duell mit der Ebingerin Nina Häublein – traf kurz vor dem Spielende zum 2:2-Ausgleich und belohnte eine starke Leistung des Aufsteigers mit einemZähler beim Tabellenführer der Landesliga.
Foto: Sportpress
Stockheim – Der SV Reitsch fügt dem Tabellenführer SpVgg Ebing den ersten Punktverlust auf heimischen Geläuf zu. Der Ausgleich fällt kurz vor Schluss.

Vier Heimspiele, vier Siege, nur zwei Gegentore: Die Landesliga-Fußballerinnen der SpVgg Ebing waren in der bisherigen Saison zu Hause eine Macht – bis der SV Reitsch kam. Die Mannschaft von Trainer Helmut Eckert entführte beim 2:2 (1:2)-Unentschieden einen Punkt und knüpfte im Oberfranken-Derby an die zuletzt starken Leistungen an.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren