Glosse
Das Wetter – eigentlich passt es nie
Unser Reporter Marco Meißner denkt über den Juli 2022 nach.
Foto: FT
Kronach – Warum der Sommer mal zu warm und mal zu kalt ist. Gedanken von unserem Redakteur Marco Meißner.

Ein bisschen wie Schockfrosten war es am Wochenende dann doch. Temperaturen um die 20 Grad und dazu auch noch (Niesel-)Regen. Wer soll das denn aushalten?! Nach langen Tagen der Trockenheit und der Hitze bis um die 30-Grad-Marke fällt es jetzt reichlich schwer, wieder umzudenken.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich