Glosse
Wie farbig Journalisten denken
Glosse von Marco Meißner
Foto: FT-Archiv
Kronach – Künstler ticken nicht wie jeder andere – Journalisten oft auch nicht. Was sich unser Redakteur Marco Meißner dazu denkt?

Künstler sind schon ein ganz eigenes Völkchen – genau wie Journalisten. In ihrem Wesen wirken sie manchmal wie ungleiche Zwillinge. Die einen denken in Melodien, Farbpaletten und Konturen, wenn sie ihre Werke schaffen. Die anderen ergötzen sich an Wortspielereien, schmissigen Pointen und roten Fäden in ihren Texten. Aber egal wie: Hauptsache, sie dürfen sich kreativ austoben. Interessant ist jedoch, wie sich Kunstformen in den Hirnwindungen mancher Menschen verzwirbeln.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.