Aus Angst vor Virus
Uroma aus dem Kreis Kronach zieht zu Hause aus
Langes Warten auf den Pieks. Eine 80-Jährige aus dem Landkreis Kronach schildert ihre Situation.
Langes Warten auf den Pieks. Eine 80-Jährige aus dem Landkreis Kronach schildert ihre Situation.
Foto: Symbolbild: Sven Hoppe, dpa
Kronach – Eine Seniorin aus dem Kreis Kronach hat Angst, sich bei den Urenkeln anzustecken. Sie ist ausgezogen und kritisiert das lange Warten auf die Impfung.

Angespannt wartet die 80-Jährige auf ihren Impftermin. Sie will ihren Namen und ihren Wohnort nicht in der Zeitung lesen, lebt aber in einem Stadtteil von Kronach - zumindest normalerweise. Nun ist sie aus Angst vor dem Virus aus ihrem eigenen Haus ausgezogen. Dort lebt sie normalerweise mit der Familie ihrer Enkelin. Nach mehreren Telefonaten mit ihrem Schwiegersohn, bei dem sie jetzt relativ isoliert lebt, hat die Seniorin begonnen, ihre Geschichte aufzuschreiben. Schließlich hat sie schon lange geschwiegen, während sie gerade nur einen großen Wunsch hat: Sie will geimpft werden.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Angespannt wartet die 80-Jährige auf ihren Impftermin. Sie will ihren Namen und ihren Wohnort nicht in der Zeitung lesen, lebt aber in einem Stadtteil von Kronach - zumindest normalerweise. Nun ist sie aus Angst vor dem Virus aus ihrem eigenen Haus ausgezogen. Dort lebt sie normalerweise mit der Familie ihrer Enkelin.