Nach Afghanistan
Ex-Soldat in Friesen: Ein kollektives Versagen?
Der ehemalige Oberstarzt Reinhard Erös ging mit dem Auftreten der westlichen Mächte in Afghanistan scharf ins Gericht. In Friesen erklärte er, dass sich auch Deutschland nicht mit Ruhm bekleckert habe.
Der ehemalige Oberstarzt Reinhard Erös ging mit dem Auftreten der westlichen Mächte in Afghanistan scharf ins Gericht. In Friesen erklärte er, dass sich auch Deutschland nicht mit Ruhm bekleckert habe.
Foto: Archiv/Michael Kappeler/dpa
Friesen – Der ehemalige Oberstarzt Reinhard Erös sprach in Friesen über Afghanistan und das Verhalten des Westens. Seine Aussagen polarisierten.

Reinhard Erös, Oberstarzt der Bundeswehr a. D. aus Tirschenreuth, fand in Friesen deutliche Worte zu einem schwierigen Thema. Worte die polarisieren, die Zündstoff liefern. Er drehte den Scheinwerfer auf Afghanistan – aus einem ungewohnten Winkel. Was ihn zu einem Experen für das Krisengebiet macht? Er kennt das Land seit über 30 Jahren, spricht seine Sprache, gründete dort unter anderem Schulen, eine Klinik, eine Universität und initiierte mit seiner Familie unzählige andere Projekte.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren