Kommentar
Gelungener Auftakt des Wahlkampfs
CSU-Kandidat Jonas Geissler (rechts) und der unterlegene René Boldt (links) unmittelbar nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses der CSU im Mai; im Hintergrund der Noch-Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach.
CSU-Kandidat Jonas Geissler (rechts) und der unterlegene René Boldt (links) unmittelbar nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses der CSU im Mai; im Hintergrund der Noch-Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach.
Foto: Oliver Schmidt/Archiv
Coburg – Die erste Podiumsdiskussion ist gelaufen, der Wahlkampf im Kreis Coburg/Kronach eröffnet – und er klingt vielversprechend.

Auf in den Wahlkampf! Die erste Podiumsdiskussion in Coburg zur Bundestagswahl fand jetzt im Pfarrzentrum St. Augustin statt – nicht virtuell, sondern live vor Ort. Gerade in Zeiten von Corona ist das nicht selbstverständlich! Auch nicht selbstverständlich war das große Interesse der Bevölkerung an der Veranstaltung, welche die Ökumenische Studierenden-Gemeinde Coburg organisierte. Von den 50 Plätzen waren fast alle besetzt, trotz Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung.

Die Direktkandidaten des Wahlkreises Coburg/Kronach stellten sich erst den Fragen der Moderatorin und im Anschluss noch den Fragen des Publikums. Besonders begehrt war Jonas Geissler (CSU), an den sich auch kritische Fragen zur Maskenaffäre richteten. Unabhängig davon, an wen die Fragen des Publikums gestellt wurden, gaben fast immer auch noch alle anderen Kandidaten ein Statement zu dem jeweiligen Thema ab. Nur Ramona Brehm (SPD), für die es die erste Podiumsdiskussion überhaupt war, und Jens-Uwe Peter (FDP) waren eher zurückhaltend. Beide könnten noch mehr aus sich herauskommen.

Lesen Sie auch:

Mit 22 Jahren war Ulf Wunderlich (Die Linke) der jüngste Teilnehmer – er antwortete, wie Rainer Möbus (Freie Wähler), sehr souverän auf sämtliche Fragen. Vom Publikum bekam vor allem Möbus viel Zuspruch. Stets um einen hohen Redeanteil bemüht war Johannes Wagner (Grüne). Mit seinen Aussagen zum Thema Umwelt erntete er Beifall im Publikum – und das, obwohl dort nicht nur junge Leute saßen.

In den nächsten Monaten wird es noch weitere Gelegenheiten geben, Wähler zu überzeugen. Die Veranstaltung war der Auftakt des Wahlkampfs in Coburg – ein gelungener!