Nach 3G-Kritik
So lief Kronachs Rosenmarkt unter Corona-Regeln
Vor der malerischen Festungskulisse konnte in Blumenträumen gestöbert werden.
Vor der malerischen Festungskulisse konnte in Blumenträumen gestöbert werden.
Foto: Foto: Heike Schülein
Kronach – Im Vorfeld hatte es Proteste wegen wegen der 3G-Regel gegeben. Trotzdem kamen tausende Besucher zur Rosenmesse auf die Festung Rosenberg. Ein Fazit.

Der blumenreiche Rosen- und Gartenmarkt im malerischen Ambiente der Festung Rosenberg war ein einzigartiges Fest der Sinne, das die Besucher – nach der langen Zwangspause – förmlich in sich aufsaugten. Im entspannten Rahmen, umgeben von einer herbstlichen Pflanzenpracht und in der Nase kitzelnden Blütendüften, genossen Gartenfreunde eine herrliche Auszeit.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Mit Zeitungsabo neu registrieren