Onlinehandel
Das sind die neuen Maschen der Internetbetrüger
Der Kronacher Polizeibeamte nennt es den modernen Ladendiebstahl: Jeder kann ein Opfer von Internetbetrug werden – selbst wenn er nicht mal selbst das Internet nutzt.
Der Kronacher Polizeibeamte nennt es den modernen Ladendiebstahl: Jeder kann ein Opfer von Internetbetrug werden – selbst wenn er nicht mal selbst das Internet nutzt.
Foto: adobestock
Kronach – Während der Pandemie boomt der Onlinehandel– und damit das Geschäft der Internetbetrüger. So machen sie Jagd auf Passwörter und Bankdaten.

Das Smartphone vibriert. Eine SMS kündigt ein Paket an. Doch wird der Link in der Kurznachricht angeklickt, geht es nicht zur Paketverfolgung. Stattdessen wird eine Schadsoftware auf dem Handy installiert, durch die Kriminelle auf sämtliche Daten im Smartphone zugreifen können. Der Besitzer ist arglos, während die Betrüger binnen weniger Minuten Kontodaten, Passwörter und Kreditkartennummern stehlen. Ein Paket erhalten die Geschädigten nie. Die Wahrscheinlichkeit für eine böse Überraschung beim nächsten Blick auf den Kontoauszug ist dafür umso größer.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren