Umweltschutz
Naturschutz fängt im Kleinen an
Lorenz Wagner, Peter Kratofil und Bernd Rebhan besichtigen den „Naturschutzstreifen“ mit dem Insektenhotel.
Foto: Marco Meißner
Küps – Zwei Jäger bringen sich in Küps in ein Projekt zur Artenvielfalt ein. Sie wollen zeigen, dass viel erreicht werden kann und trotzen einem Vorurteil.

Sehr fotogen scheinen Fasane nicht zu sein. Noch vor einigen Tagen waren sie stolzierend auf der Wiese und zwischen den Hecken bei Burkersdorf zu sehen. Bei seinem zweiten Besuch hat unser Reporter die Kamera dabei – prompt lassen sich die Tiere nicht blicken. Doch es gibt sie. Ebenso wie Rebhühner und hoffentlich bald noch viel mehr Insekten. Jagdpächter Peter Kratofil und Jagdaufseher Lorenz Wagner wollen dafür sorgen und ziehen deshalb mit der Ökologischen Bildungsstätte und der Marktgemeinde Küps an einem Strang.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.