Baumaßnahme
Wieder zu Fuß über die Spitalbrücke in Kronach
Gerd Kümmet (links) und Wolfgang Bätz überqueren zum ersten Mal die „neue“ Spitalbrücke.
Gerd Kümmet (links) und Wolfgang Bätz überqueren zum ersten Mal die „neue“ Spitalbrücke.
Maria Löffler
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Kronach – Der Neubau der Spitalbrücke in Kronach ist fast auf der Zielgraden. Ein Zwischenschritt wurde von den Bürgern der Kreisstadt am Freitag gefeiert.

Mit einem Festakt wurde ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Spitalbrückenneubau absolviert. Es ist nun schon möglich, die Brücke zu Fuß überqueren. Ein weiterer Grund, stolz zu sein, liegt auch in der Tatsache, dass die Baumaßnahmen sowohl im Zeit-, als auch im Kostenplan liegt, versicherte Bürgermeisterin Angela Hofmann (CSU) erneut. Sie eröffnete im Kreis von Stadtratsmitgliedern, Anliegern und Bürgern den Fußgängerweg.

„Ich freue mich, dass wir den Weg planmäßig im Dezember, noch vor den Feiertagen, eröffnen können. Nun erkennt man sehr gut, dass unser Bauprojekt in großen Schritten der Zielgeraden näherkommt. Ich danke an der Stelle besonders der Firma AS-Bau, die hier großartige Arbeit leistet, und allen Anliegern für die stets entgegengebrachte Geduld und das Verständnis für die Baumaßnahme. Die Spitalbrücke schafft seit Hunderten von Jahren Verbindung für Fußgänger und Fahrzeuge“, zeigte sie sich stolz.

Eine zukunftsweisende Entscheidung

Diese Verbindung sei unglaublich wichtig für das wirtschaftliche Leben in der inneren Stadt und zumindest derzeit auch noch eine bedeutende Verkehrsverbindung in Süd-Nord-Richtung. Im Rahmen der Hochwasserfreilegung und wegen der Abnutzung musste die Spitalbrücke saniert werden.

„Ich danke an der Stelle besonders allen Stadträten, die diese zukunftsweisende Entscheidung mitgetragen haben“, führte Hofmann aus.

Gefeiert wurde bei Bratwurst, Glühwein und winterlich-weihnachtlicher Stimmung. Das Straßenfest lockte aber vor allem neugierige Besucher an, die sich selbst ein Bild von der Baustelle machen wollten. „Ich finde es schön, dass man nun wieder einen direkten Weg in die Stadt hat und gleichzeitig die neue Spitalbrücke von Nahem betrachten kann“, schilderte eine Besucherin ihre Eindrücke.

Varianten diskutiert

Zum ersten Mal überquerten auch Gerd Kümmet und Wolfgang Bätz den Brückenneubau und diskutierten bei dieser Gelegenheit über die möglichen Varianten und Bauweisen.

Der Fußgängerüberweg ist ab sofort für Passanten nutzbar, auch Rollstuhlfahrer können den Überweg ohne Hindernisse nutzen. Die Spitalbrücke soll voraussichtlich im August 2023 fertiggestellt werden.

ml/red

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: