Weniger Irrwege
So findet Google Maps auch den VfR Johannisthal
Schule Johannisthal – Sportplatz Johannisthal: 13 Minuten Fußmarsch. Da kann etwas nicht stimmen.
Schule Johannisthal – Sportplatz Johannisthal: 13 Minuten Fußmarsch. Da kann etwas nicht stimmen.
Foto: Screenshot: Daniela Pondelicek
Kronach – Die ganze Welt scheint bei Google Maps verzeichnet - zumindest bis auf Teile des Frankenwalds. Dabei können User das Programm selbst aktiv ändern.

„Sie haben Ihr Ziel erreicht.“ Wenn die freundliche Computerstimme von Google Maps diesen Satz sagt, dann spricht sie nicht immer die Wahrheit: Immer mal wieder kommt es vor, dass – so wie in Johannisthal – der Autofahrer fehlgeleitet wird und eben nicht am gewünschten Ziel ankommt.

Gelegentlich kann es auch passieren, dass Maps den Benutzer zwar zum richtigen Ort navigiert, aber es für den Autofahrer trotzdem noch Grund für Ärger gibt. Das ist vor allem dann der Fall, wenn neben der Adresse andere Angaben, wie zum Beispiel die Öffnungszeiten, von der Realität abweichen.

Über App und PC möglich

Wer einen Fehler – sei es die Adresse, der Navigationspunkt oder die Öffnungszeiten – entdeckt, kann ihn melden, damit Google ihn korrigieren kann. Das geht sowohl über den PC als auch in der App.

Dazu muss man den Ort in Maps aufrufen und sich durch die Informationen scrollen. Unter von Usern hinterlegten Bildern und der Adresse befindet sich der Punkt „Änderungen vorschlagen“, der mit einem stilisierten Stift gekennzeichnet ist.

Dann wird man dazu aufgefordert, die Art der Änderung auszuwählen – also, ob man den Namen oder andere Details über diesen Ort ändern möchte oder den Ort gleich als geschlossen markieren möchte.

Übersichtsseite öffnet sich

Dann kommt eine Übersichtsseite, in der Änderungen wie Name, Bezeichnung, Öffnungszeiten, Kontaktdaten und auch eine Versetzung des Navigationsmarker vorgeschlagen werden können. Wer seinen Vorschlag in die Übersicht eingetragen hat, klickt am Ende der Seite auf den blau hinterlegten „Senden“-Button – und hat seinen Vorschlag nun erfolgreich eingereicht.

Infos vor Navigation überprüfen

Die Änderungsvorschläge treten selbstverständlich nicht sofort in Kraft, sondern werden noch einmal durch das Unternehmen geprüft.

Wer sicher am gewünschten Ort ankommen möchte – ohne dort dann vor verschlossener Tür zu stehen – sollte sich nicht nur auf die Google Maps verlassen. Eine Quelle, die dabei helfen kann, ist die Homepage oder der Social-Media-Auftritt des angesteuerten Anbieters. Dort werden längerfristige oder tagesaktuelle Änderungen zu Öffnungszeiten meist eher aktualisiert als auf dem Auftritt bei Google Maps, und auch die aktuelle Adresse ist dort korrekt hinterlegt. Wer sich nicht sicher ist, ob die Navigationsmarke passt, kann sich zur Vorsicht auch einen Ort in der Nähe suchen und überprüfen, ob sich die Route vom zweiten Ort grundlegend vom ersten Ort unterscheidet.

Lesen Sie dazu: