THW hilft
Vom Abendessen in den Katastropheneinsatz
Die Großpumpe des THW Kronach pumpt Polderflächen bei Ophoven leer. Dabei handelt es sich um ein so genanntes Entlastungspumpen.
Die Großpumpe des THW Kronach pumpt Polderflächen bei Ophoven leer. Dabei handelt es sich um ein so genanntes Entlastungspumpen.
Foto: THW Kronach
Kronach – Das Technische Hilfswerk Kronach ist im Katastropheneinsatz. Ortsbeauftragter Frank Hofmann erzählt von Herausforderungen – auch abseits der Flut.

Am Donnerstag konnte Frank Hofmann noch gemütlich mit seiner Lebensgefährtin zu Abend essen. Nur wenige Stunden später musste er sich auf spartanischere Tage einstellen. Noch in der gleichen Nacht rückte er mit zwölf seiner Kameraden vom Ortsverband Kronach des Technischen Hilfswerks in das Katastrophengebiet im Westen der Republik aus. Seit Montag ist er zurück. Im Interview spricht er über seine ganz persönlichen Eindrücke dieses außergewöhnlichen Einsatzes.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • 1 Monat kostenlos testen
  • danach 9,99 EUR mtl.
  • jederzeit kündbar

Am Donnerstag konnte Frank Hofmann noch gemütlich mit seiner Lebensgefährtin zu Abend essen. Nur wenige Stunden später musste er sich auf spartanischere Tage einstellen.