2G-Regelung
Friseure am Limit: Das Telefon ersetzt die Schere
Sandra Betz ist zwar Frisören, verbringt aber seit dem Pandemie auch viel Zeit am Telefon. Sie muss Kundentermine koordinieren, aufklären und versuchen, um Verständnis zu werben.
Sandra Betz ist zwar Frisören, verbringt aber seit dem Pandemie auch viel Zeit am Telefon. Sie muss Kundentermine koordinieren, aufklären und versuchen, um Verständnis zu werben.
Foto: Maria Löffler
Kronach – Die Coronaregelungen belasten Friseure im Landkreis Kronach extrem. Für viele geht es weiterhin um die Existenz.

Einige Branchen, vor allem „körpernahe Dienstleister,“ müssen sich seit Beginn der Pandemie fühlen, als säßen sie in einer Achterbahn. Zwei Lockdowns haben sie irgendwie überstanden, jetzt ringen sie mit „2G,“ weil derzeit nur noch Geimpfte oder Genesene zum Friseur dürfen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter