Wald in Gefahr
Borkenkäfer: Alarmstufe Rot im Frankenwald
Winzig, aber eine große Gefahr: Der Borkenkäfer breitet sich aus.
Winzig, aber eine große Gefahr: Der Borkenkäfer breitet sich aus.
Foto: Roland Weihrauch/dpa
Kronach – Der Borkenkäfer wird im Raum Kronach zur großen Bedrohung für die Fichten. Im angrenzenden Thüringen sind bereits ganze Landstriche entwaldet.

Die Förster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) haben in den Landkreisen Kulmbach und Kronach die Borkenkäfer-Warnstufe von Gelb auf Rot angehoben. „Wir haben nun die zweithöchste Warnstufe. Die wenigen Tage mit höheren Temperaturen und ohne Regen haben ausgereicht, dass der Borkenkäfer aus seinem Winterschlaf erwacht ist. In den wärmebegünstigten Lagen hat der erste Schwarmflug bereits eingesetzt. Zeitverzögert wird es in den kälteren Gebieten losgehen. Unser Monitoringsystem schlägt akuten Alarm“, so Michael Schmidt, Behördenleiter des AELF.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Die Förster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) haben in den Landkreisen Kulmbach und Kronach die Borkenkäfer-Warnstufe von Gelb auf Rot angehoben. „Wir haben nun die zweithöchste Warnstufe.