Unternehmenskultur
Aus für die Talentschmiede CIK?
’Von links: IZK-Geschäftsführer Hendrik Montag-Schwappacher, CIK-Geschäftsführer Thomas Kneitz, Seminarleiter Christian Zagel,  und IZK-Vorstandssprecher Hans Rebhan.
Andreas Schmit, Archivt
Maria Löffler von Maria Löffler Fränkischer Tag
Kronach – Für den Campus für Innovationskultur endet am 31. Dezember diesen Jahres die Förderperiode. Die Verantwortlichen zogen Bilanz und verrieten, ob es vielleicht doch irgendwie weitergeht.

Möchte man das CIK (Campus Innovationskultur) in Zahlen beschreiben, dann ergibt das eine beeindruckende Bilanz. Immerhin 1,5 Millionen Euro wurden innerhalb von sechs Jahren in die Schmiede für junge Talente gesteckt. Doch nun bleibt der Ofen kalt, das Feuer erlischt. Am 31. Dezember 2022 endet die Förderperiode. War das also wirklich das Ende? Ein Pressegespräch mit den Verantwortlichen macht zumindest etwas Hoffnung.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben