Plastikverbot
Kronachs Gastronomie muss umrüsten
Einwegmüll
Volle Mülleimer und Verpackungsreste in der Umwelt: Bilder wie diese sollen in Deutschland und der Europäischen Union bald der Vergangenheit angehören. Eine EU-Verordnung hat Einwegmüll den Kampf angesagt.
Foto: Archiv/Uwe Zucchi, dpa
Kronach – Weil eine Verordnung viele Arten von Einwegplastik verbietet, müssen Imbisse und Cafés mehr bezahlen. Werden die Kosten an die Kunden weitergegeben?

23 Cent pro Becher mit Deckel bezahlte Katja Am Ende bei ihrer letzten Bestellung von kompostierbaren Kunststoffbechern. In ihrem Café in der Kronacher Bahnhofstraße schenkt sie in diesen Behältnissen Kaltgetränke an Kunden aus, die sich eine Cola oder einen Saft mitnehmen wollen. Bislang hätte sie günstigere Plastikbecher nehmen können, seit dem 3. Juli jedoch nicht mehr: Eine neue EU-Verordnung verbietet Einwegplastik in vielen Varianten, das von Gastronomen und Verkaufsständen genutzt wird. „Wir vermeiden seit Jahren Plastikmüll, daher stört uns das Verbot nicht. Es gibt gute Alternativen“, ist ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren